Montag, 16.Dezember 2013

Jesse, Dallas und Reina starteten schon um 4 Uhr ihre Arbeit. Ich verabschiedete mich nun letztendlich von denen. Irgendwo tat es mir plötzlich irgendwo weh, dass diese tolle Zeit mit denen hier in Toowoomba jetzt nun endlich vorbei ist. Aber ich freute mich auch schon total auf den Roadtrip mit Anni Richtung Sydney. Jeder Abschied ist auch ein Neuanfang!!!

Jetzt geht’s los – wir sind nicht mehr aufzuhalten…

Wir fuhren von Toowoomba durch bis nach Southport Paradise Point. Wir vermieden alle Mautgebühren und brauchten daher über eine Stunde länger. In Australien ist in den Großstädten fast überall und fast alle 10 bis 20 km Mautgebühren zu bezahlen, die nicht gerade günstig sind.

Von der über 5 Stündigen Fahrt (Man unterschätzt die Entfernungen in Australien ziemlich schnell) sind wir endlich am Paradise Point angekommen und gingen als Erstes direkt erst mal im Meer schwimmen, schauten uns die Strände an und sind nach unserem Lunch am Strand spazieren gegangen. Es war wirklich wunderschön endlich wieder Sand unter den Füßen zu spüren, kühles, frisches und sauberes Wasser am Körper zu haben und die Freiheit zu genießen.

Nach unserem kleinen aber hilfreichem Nickerchen am Strand sind wir dann weiter nach Southport gefahren und haben dort einen kleinen Spaziergang entlang am Strand gemacht (Main Beach)– Es ist super empfehlenswert – Denn man hat von dort aus einen super Blick auf Surfers Paradise und deren Hochhäuser bzw. Strand. Echt toll – wie im Bilderbuch!!!

Surfers Paradise ist eigentlich die Surferstadt Australiens. – Australier selbst sagen aber, dass Surfers Paradise eher nur ein Ort zum Feiern ist und zun Surfen gäbe es viel schönere Strände in Australien. =) Dem muss ich leider zustimmen. Die Wellen und der Strand sind zum Surfen nicht so gut geeignet. Trotzdem ist Gold-Coast / Surfers Paradise ein Muss für alle Backpacker.

Die Gold Coast unter anderem auch Surfers Paradise ist das Partymekka für Australier – so wie für uns Mallorca ist. Sonne, Strand, Meer, Alkohol, Clubs und Party. Es ist echt eine richtig gute Stimmung hier und jetzt wo auch Ferien überall in Australien sind ist es sehr überfüllt und alle Highschoolabsolventen reisen nach Surfers Paradise um ihren Highshoolabschluss dort zu feiern. Echt lustig und Party pur!!!

Was nicht so Partymäßig war – war die Nacht im Van. =( Wir haben uns am Straßenrand – gegenüber von einem Campingplatz gestellt und haben Wildcamping gemacht. Denn die Rezeption vom CaravanPark bzw. vom Campingplatz war schon zu =). Wir kochten dort, zogen uns um, zogen die Gardienen zu und legten uns direkt schlafen hin. Plötzlich um 2-3 Uhr Nachts wackelte der ganze Van. Es war anfangs nur ein klopfen, dann wurde es immer schlimmer und heftiger… Bis Anni und ich fast aus dem Bett gekullert sind. Die Bullen sind da und wollen uns wecken und uns wegen Wildcamping anzeigen. (In Australien ist Wildcamping nicht erlaubt und wird teuer bestraft). Anni und ich lagen erst total geschockt und stocksteif in unserem Bett. Dann schaute ich zu Anni – sie sagte: „Nicht bewegen“ – so lagen wir eine gefühlte halbe Stunde in dem Bett und warteten bis die Polizei weg war.

Am nächsten Morgen, wo wir aufgestanden sind und wegfahren wollten haben wir einen Zettel vom Government in Queensland an der Windschutzscheibe vorgefunden – Strafe wegen Wildcamping 375 Dollar!!! Die spinnen doch – für eine Nacht auf einem Parkplatz so viel Geld. Anni und ich haben beschlossen, dass wir es nicht bezahlen werden und wir dort nicht geschlafen haben, sondern bis zum nächsten Morgen in der Stadt feiern gewesen sind… Die Polizei hier hat keine Beweise dafür, dass wir wirklich in dem Van geschlafen haben.. =) Sie haben es nur vermutet, weil wir die Gardienen zugezogen haben.

So geschockt wie in dieser Nacht war ich schon lange nicht mehr.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s