Mittwoch, 01.Januar 2014

HAPPY NEW YEAR 2014!!

Anni und ich schliefen uns heute richtig aus. =) Wir frühstückten in aller Ruhe (eines unserer Vorsätze: Alles in Ruhe zu machen) und machten uns langsam fertig für den heutigen Tag. =) (Clara war gerade dabei ihren Rucksack aus dem Schließfach vom Flughafen abzuholen, um noch eine weitere Nacht hier in Seven Hills zu verbringen).

Wir packten unsere Sandwiches und unsere Trinkflasche für den heutigen Stadt-Stadtspaziergang durch die Rocks ein…

Wir liefen bis zum Bahnhof Seven Hills und stiegen in Town Hall aus. Wir liefen durch die Stadt bis zur Harbour Bridge. Wir liefen über die Harbour Bridge bis zum Luna Park und wieder zurück.

Anschließend liefen wir durch das älteste Stadtviertel Sydneys „The Rocks“. =) Sydneys Vergangenheit als Strafkolonie lebt weiter in „The Rocks“, einem Labyrinth aus mit Kopfstein gepflasterten Straßen und Sackgassen, fünf Minuten entfernt vom Circular Quay. Hier sind die ältesten Pubs Sydneys zu finden. In The Rocks treffen Vergangenheit und Gegenwart auf einzigartige Weise aufeinander – bestes Beispiel ist das Sydney Harbour YHA.

Es ist ein gigantisches Ausgehviertel. Ich habe mich schon so in dieses Viertel verliebt, dass ich am Liebsten jeden Abend dort verbringen möchte.

Im Viertel „The Rocks“ gibt es sehr viel zu sehen, was die Kulturen in Australien betrifft. Sehr viele Aborigines sitzen dort auf den Straßen und machen Musik, während andere Weiße Straßenkunst auf den Straßen betreiben. Wir zogen durch die Straßen, schauten uns die Pubs und die Gebäude an. Es war sehr schön.

Anschließend entdeckte ich den TicketShop für das „BridgeClimbing“. Ich war mehr als nur glücklich darüber. Nichts wie dahin und wollte mir sofort das Ticket für das Besteigen der HarbourBridge kaufen. Allerdings war es an der Kasse sehr laut und ich habe die Kassiererin überhaupt nicht verstanden. Ich sagte ihr dann anschließend, dass ich gehörlos bin. Sie reagierte sofort und sagte – „Oh – wait two minutes please!“ Sie telefonierte mit einer Kollegin, die kurz daraufhin zur Kasse kam und anfing mit mir auf Gebärden zu unterhalten. Ich war positiv überrascht, dass das alles überhaupt kein Problem ist und man sofort einen Gebärdensprachdolmetscher bekommt, wenn man sagt, dass man gehörlos ist. Sie empfahl mir das BridgeClimbing mit Gehörlosen zu machen, da ich dann mehr von hätte (andere Touren laufen über HeadSet bzw. Kopfhörer– und das fällt bei mir sowieso direkt flach). So konnte ich ohne mehr dazu zu bezahlen die Tour für Gehörlose buchen. Ich war so positiv überrascht, dass es so etwas überhaupt gab. Echt klasse!!!

Nach einem längeren Spaziergang durch „The Rocks“ setzten wir uns zum Schluss noch mal an den Hafen und ließen den Tag ausklingen bevor wir wieder zurück zum Bahnhof fahren und wieder zurück nach Seven Hills fahren. =) Für eine weitere Übernachtung nahmen wir Clara mit nach Seven Hills.

In Seven Hills angekommen kochten wir gemeinsam und aßen gemeinsam zu Abend. Chevoy, Sean und Jarrod zeigten uns viele Australische Gebärden und wir zeigten ihnen ganz viele deutsche Gebärden. =) Bis in die späten Abendstunden hinein sprachen wir mit Sean, Jarrod und Chevoy. Wir hatten sehr viel Spaß gehabt und zum ersten Mal in meinem Leben sehe ich eine Familie die es für selbstverständlich hält, dass jeder Gebärdet, wenn einer am Tisch ist, der gehörlos ist. Niemand fand das doof, lästig, zu anstrengend oder ähnliches. Ich fand diese Einstellung klasse!!!

Da Chevoy und Sean es sich nicht mit angucken konnten, dass wir uns in den Van quetschten mussten wir im Hause schlafen. Anni und ich schliefen im Wohnzimmer auf der ausgeklappten Couch, während Clara das Bett im Zimmer von Sue bekommen hat (Sue ist im Internat bzw. in der Kochschule).

Nun nach einem anstrengenden und ereignisreichen Tag schliefen wir innerhalb von 5 Minuten in unserem Bett ein. =)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s