Samstag, 12. Oktober 2013

Die Sonne ist heute mal wieder früh am Himmel und somit bin ich schon um fünf Uhr morgens wach. Jade müsste eigentlich schon längst auf der Arbeit sein,– Aber nein, sie schläft noch.. Ich weckte sie und sagte ihr, dass sie sich ein bisschen sputen müsste, denn es wäre schon fünf Uhr morgens. Sie erschrak – zum ersten Mal nach vier Jahren Berufserfahrung hat sie verschlafen. =)=) Ich machte ihr ihr Frühstück und Lunch fertig, während sie innerhalb von fünf Minuten geduscht, angezogen und fertig geschminkt war. =)

Heute ist Samstag,  und es geht mal wieder in die Stadt, denn ich wollte meine nächste Woche so langsam mal planen, bevor ich meinen Job in Jandowae starte. =) Ich traf mich mit Johannes und mitClara. Sie haben ihren Job auf der WWOOfing-Farm aufgegeben, weil sie sich gelangweilt haben und mal wieder etwas anderes sehen wollten und der Farmer sie nur unterm freien Sternenhimmel in einem Bundeswehrschlafsack hat schlafen lassen. Wir gingen gemeinsam zum Reisebüro und informierten uns über verschiedene Trips. =)

Zwischendurch sahen wir eine Demo – Samstags ist Demo-Tag in Brisbane! =)

Demo!

Demo!

Es gibt so viele verschiedene Angebote und verschiedene Reisebüros und so viele verschiedene Preise für den einen oder anderen Trip. Es ist erstaunlich, wie die Unterschiede zwischen den einzelnen Büros und den einzelnen Trips sein können. Es sind nicht nur ein paar Dollar – es sind manchmal sogar mehrere hunderte von Dollars. So verbrachten wir den halben Tag mit Vergleichen und ähnliches. Nun sind wir am Ende dort raus gekommen, wo ich von Anfang hingehen wollte – zu Tribaltravel – zu Paul – meinem besten australischen Freund, seit über fünf Jahren.. =)

Wir buchten unsere Tour nach Fraser Island und ich buchte zusätzlich noch meine Tour nach Moreton Island, dann die verschiedenen Hostelübernachtungen und letztendlich die Busfahrt dorthin. Natürlich lässt man das nicht im Reisebüro machen, sondern macht es selbst im Internet – da spart man am Ende wieder einiges. =)

Kleiner Tipp für alle, die auch Work and Travel machen wollen.. Holt euch die ganzen Informationen aus den Reisebüros – aber bucht niemals dort!!! Buchen könnt ihr selbst im Internet und macht es dort klar – ihr spart somit diese ganzen Bearbeitungsgebühren und den ganzen Quatsch. Auf ein Jahr hochgerechnet ist das viel Geld, was man dabei sparen kann. =)=)=) Es sei denn, dein Freund ist Paul und er bucht es für dich kostenlos. =)

Man kann so viel über Freunde, Bekannte und Collections erreichen. Ich hätte niemals gedacht, dass das so gut möglich ist und wie wichtig das zwischenmenschliche sein kann. Es ist nicht nur für dein Privatleben superwichtig – es ist auch für dein Business mehr als nur wichtig, dass man gute Beziehungen hat. Über diese Schiene erreicht man viel mehr, als eine supergute Ausbildung in irgendeinen Spitzenbetrieb. Diese sogenannten „Soft skills“ sind viel wichtiger, als diese „hard skills“, was viele Bildungssysteme in der Welt, Europa und auch in Deutschland noch immer nicht verstanden haben.

Ich holte noch ein kleines Abschiedsgeschenk für Maria (Buch mit ihrem Namen drauf und eine kleine Blume) und ging noch mit Clara und Johannes durch die Stadt spazieren und erledigten Dinge, wie Handykarte aufladen, Bank etc.

Nun ist es schon spät und verabschiedete ich mich von Paul, Clara und Johannes und machte mich auf dem Weg nach Hause zu Maria Kerns Haus.

Dummerweise wusste ich nicht, wann der letzte Bus fährt und habe jetzt somit den letzten Bus eben vor fünf Minuten verpasst. Nun stehe ich an der Bushaltestelle und wusste nicht, was ich machen sollte, denn meine ganzen Sachen waren in dem Haus, nach Hause laufen konnte ich nicht (37 km) und Geld für einen Taxi wollte ich auch nicht ausgeben. =( So blieb nur noch eine einzige Möglichkeit – Hitchhiking. Ich hatte mir geschworen es nie zu machen – aber wenn einem nichts übrig bleibt…

Ich hätte niemals gedacht, dass das hier so einfach ist und man gar nicht so lange warten muss. Ich hielt meinen Daumen an der Bushaltestelle hoch – und was ist – das dritte Auto hielt an und fragte mich, wohin ich möchte. Plötzlich wusste ich nicht, ob ich das Richtige tat. Ich sah dem Fahrer in die Augen und überlegte kurz, ob ich ihm vertrauen kann – und ja – er schien wirklich vertrauenswürdig. Ich stieg ein und sagte, dass ich den Bus verpasst habe und nach Brookfield muss. Er brachte mich direkt zum Haus von Maria Kern. Während der Fahrt sprachen wir über die Gegend bzw. die Geschichte von Brookfield und Kenmore. =) Es war alles gar nicht so schlimm, wie viele es mir erzählt haben. Es hat sogar Spaß gemacht. =)

In der Not würde ich es jedes Mal noch Mal machen. =) Und in Deutschland würde ich ab sofort auch jeden immer mitnehmen. Denn ich weiß jetzt wie gut es einem tut, wenn man mitgenommen wird. Man stößt somit auch immer auf interessante und tolle Menschen und erfährt viel mehr, als wenn man sich vor lauter „Safety“ in sein Auto einschließt und Musik hört. =)

Da Maria nicht da war fütterte ich wieder die Hunde, gab denen die Medizin und ging mit denen auch durch den umgebenden australischen Busch spazieren und spielte mit denen auf der Hundewiese bevor ich wieder zurückkehrte. Schließlich waren sie den ganzen Tag allein im Haus. =(

Tiggy

Tiggy

Nun bereitete ich mich am Abend auf meinen Trip nächste Woche vor, was ich alles sehen kann und was für genaue Möglichkeiten ich habe. – Vor lauter Vorfreude konnte ich erst nicht einschlafen. Ich schaute zur Ablenkung das erste Mal Fernsehen – und ich bin überrascht. In Australien läuft mindestens genauso viel Assi-TV und Werbung wie in Deutschland auch. Richtig ätzend. – Irgendwann bin ich auch vor lauter Langeweile vor dem Fernseher eingeschlafen. =)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s