Sonntag, 15.Dezember 2013

Um 8 Uhr wurden wir von Kelly und Matt geweckt. Wir machten uns fertig und endlich gab es seit langer Zeit wieder ein richtig tolles Englisches bzw. auch Australisches Frühstück für mich. Es gab Sandwiches mit Bacon und Eggs.. Richtig toll und richtig lecker. Ich habe mich hier in Australien so in das Englische bzw. auch Australische Frühstück verliebt und es wird in Deutschland wohl oder übel vermisst werden. Wir „frühstückten“ (eher plauderten) 3,5 Stunden lang…

Matt und Kelly sind ein schwules Pärchen und haben vor zwei Jahren auch „geheiratet“. Es ist keine richtige Hochzeit gewesen, die vom Standesamt oder ähnliches entgegengenommen worden ist. Es ist nur ein „Act“ gewesen. Für Matt und Kelly war es aber wie eine Hochzeit, denn sie haben sich Ringe ausgetauscht, haben die gesamte Familie und alle Freunde eingeladen und haben auch über ein halbes Jahr lang sich mit Vorbereitungen etc. für das Event auseinandergesetzt. In Australien ist das Heiraten von homogenen Partnerschaften nicht erlaubt bzw. wird nicht anerkannt. Es ist traurig, aber leider wahr. Es wird in Australien sich aber sehr wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren ändern. Denn das australische Government hat eingesehen, dass es Diskriminierung ist und möchte das Gesetz ändern – nur es dauert bis das komplett durch ist (wie in Deutschland =().

Nach dem ausgiebigen Frühstück machten Anni und ich uns auch langsam auf dem Weg zu Jesse. Nach einem Zwischenstopp und Einkauf fuhren wir zu Jesse, wuschen unsere Anziehsachen und machten uns frisch für den Abend.

Dann kam Jesse plötzlich auf die Idee unseren heißgeliebten Van umzuparken – Na super – Angeblich sind Männer die besseren Autofahrer. Allerdings ist es in diesem Fall genau andersherum. Jesse ist mit dem Van den gesamten Hügel herunterpoltert und mit viel zu viel Gas den Berg wieder hochgefahren und ist auf eine Schotterpiste gefahren, die die Autoreifen überhaupt nicht abkönnen. Fast ist ein Reifen geplatzt – der Reifen ist jetzt ein bisschen abgenutzt und angerissen (durch das Starke und abrupte Bremsen und losfahren). Eins habe ich festgestellt, dass, wenn man einmal ein Traumauto hat, man es erstens nicht loslassen möchte und zweitens es wirklich wehtut, wenn das Auto nicht gut behandelt wird. Langsam fange ich an Männer zu verstehen. =)=)

Denn heute Abend kommt Jesse vom Cricketspielen nach Hause und Dallas von seiner „Ich-weiß-nicht-ob –das-was-wird-Freundin“ zu Jesse. Dallas erklärte mir die letzten Schritte, wie Ölwechsel, Reifenluftdruck, Reifenwechsel etc.

Dort trafen wir uns und fuhren dann gemeinsam ins Steakhouse „Legspilatily“ (Traditionelles Aussie-Restaurant) – Das Lieblingsrestaurant von den beiden. Wir luden Jesse und Dallas ein und genossen den Abend mit kräftigen und dicken Steaks, Bier, Eis als Nachtisch, Spaß und Witz und toller Atmosphäre. =) Definitiv das teuerste Essen in meinem Leben gewesen – aber das war es mir Wert (190 Dollar). Ich bedankte mich bei denen für alles, was sie für mich getan und geholfen haben bzw. uns beim Autokauf (Dallas) so gut geholfen haben und immer für uns da waren. Es war ein tolles Abschiedsessen und ich musste versprechen, dass, wenn ich mein Roadtrip beendet habe und bevor ich nach Thailand – also zurückfliegen werde noch mal für eine Woche bei denen vorbeikommen werde. Ich versprach denen, dass ich das auf jeden Fall tun werde und wahrscheinlich länger bleiben werde. =) (Jesse und Dallas haben mir versprochen für eine Europareise zu sparen – ob sie das bei dem Bierkonsum hinbekommen ist eine andere Frage =))

Wir fuhren wieder nach Hause und legten uns dann direkt im Van schlafen. =) Denn am nächsten Morgen möchten wir früh raus und unseren Roadtrip endlich starten. =)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s